About

ParkourONE

ParkourONE hat sich Anfang der 2000er-Jahre aus losen Communities im deutschsprachigen Raum entwickelt. Parkour-Pioniere aus Deutschland und der Schweiz schlossen sich zusammen, um Parkour gemeinsam zu leben, zu vermitteln und weiterzuentwickeln. Erfahre hier mehr über die Geschichte von ParkourONE!

weiterlesenzur Geschichte von Parkour

Geschichte

Von der Community zum Unternehmen

Die Keimzellen von ParkourONE sind Parkour-Pioniere aus verschiedenen Regionen in Deutschland und der Schweiz. Zwischen 2000 und 2005 begannen sie ihr Training und vernetzten sich nach und nach untereinander. Viele von ihnen unternahmen Reisen nach Lisses und Evry (Frankreich) zu gemeinsamem Training und Austausch mit David Belle, den Yamakasi und ihren Schüler_innen und knüpften bis heute bestehende Freundschaften. Trotz verschiedener Erfahrungen und Prägungen in ihren Heimatregionen und den Erlebnissen in Lisses und Evry, teilten sie ähnliche Wertvorstellungen und den Willen, Verantwortung für die Entwicklung von Parkour zu übernehmen.

Alle hatten ein gemeinsames Ziel: sie wollten sich individuell als Traceure weiterentwickeln, von den Ursprüngen lernen und in ihrem Umfeld die Bewegungskunst authentisch vorleben und erklären. So gründeten diese „Traceure der ersten Stunde“ unter Federführung von Steven Käser, Roger Widmer und Felix Stöckli, nachdem diese sich mit David Belle auf die Gründung einer deutschsprachigen Parkourorganisation verständigt hatten, im Jahr 2007 ParkourONE. Bis dahin hatten viele Gründungsmitglieder bereits größere regionale Communities aufgebaut und durch ehrenamtliches und professionelles Engagement die ersten öffentlichen Anlaufstellen für Medien und Interessierte geschaffen, die nun als Teil von ParkourONE weitergeführt wurden.

0